Gedankenanstöße

Gedankenanstöße · 11. Juli 2018
Nicht nur aus ihrer studentischen Perspektive schreibt Theresa Rein über die Tücken des alltäglichen Umgangs mit dem Smartphone, sondern auch als Digital Native. Dieser Begriff ist eine Bezeichnung für die junge Generation, die sozusagen in digitale Technologien "hinein geboren" ist. Theresa reflektiert darüber, wie man aus der Dauernutzung des Smartphones aussteigen kann, indem man auf sich selbst achtet und Medien ganz bewusst konsumiert.

Gedankenanstöße · 05. Juni 2018
Marietta Ziethen beschreibt ihren Weg ins Systemische als eine lange Reise der professionellen und persönlichen Entwicklung, die schon in der Schulzeit ihren Anfang nahm. Marietta bietet ein Trauma-Seminar bei LEBENSNAH an. Neben systemischen Methoden ist das Thema Trauma ihr Schwerpunkt.

Gedankenanstöße · 05. Juni 2018
Reinhard Grohmann, einer unser Spezialisten für Eltern- und Familienbegleitung, beschreibt in seinem Blogbeitrag lebendig und inspirierend, wie man im philippinischen Dschungel nicht nur Medien,- sondern auch noch ganz andere Kompetenzen erlernen kann.

Gedankenanstöße · 29. März 2018
Ursula Wegner reflektiert in diesem Beitrag darüber, wie das systemische Denken sich nach ihrer Weiterbildung zur systemischen Beraterin heute durch ihr gesamtes Leben zieht. Sie erzählt von Zement und bunten Kieselbetten - eine schöne Metapher, wie wir finden. Ursula unterstützt LEBENSNAH in der Aufsuchenden Familientherapie und bietet Workshops und Seminare an.

Gedankenanstöße · 09. März 2018
Heute erzählt uns Anna Hansen, wie ihre Weiterbildung zur systemischen Therapeutin einige Abschiede in ihr Leben brachte und wieviele Neuanfänge dem gegenüberstehen. Auch schildert sie ihre neu gewonnene Auffassung über Abschiede und Neuanfänge im Leben. Anna unterstützt LEBENSNAH in der Aufsuchenden Familientherapie.

Gedankenanstöße · 27. Februar 2018
Im Alltag mit Familie und Beruf zieht dieses Thema nicht nur mich in den Bann. Die Frage, inwiefern sich Kind(er) und Beruf vereinen lassen, ist Gesprächsthema in meiner Familie, im engen und weiteren Bekanntenkreis. Meistens geht es dabei um Anforderungen, denen man in den eigenen Rollen gerecht werden möchte und um die Konflikte, die sich daraus ergeben.

Gedankenanstöße · 23. Januar 2018
Nehmen Sie sich kurz einen Moment Zeit für ein kleines Gedankenexperiment – dafür bitte entspannt hinsetzen und den Tag Revue passieren lassen. In welche Rollen sind sie im Laufe des heutigen Tages, im Laufe der letzten Woche oder des letzten halben Jahres geschlüpft? Rollen? Bin ich ein Schauspieler oder eine Schauspielerin? Ja und Nein – denn tatsächlich gelingt es uns, je nach Situation und Anlass, völlig verschiedene Facetten von uns zu zeigen. Bin ich in dem einen Moment die...

Gedankenanstöße · 30. Dezember 2017
Mit welchen Gedanken geht so ein Jahr zu Ende… das ging mir heute durch den Kopf, als wir in unserem Lieblingskino den Film „Dieses bescheuerte Herz" mit Elyas M'Barek und Philipp Schwarz ansahen und ein bisschen zu Tränen gerührt waren. Ein wirklich bewegender Film über die (nicht ganz freiwillige) Beziehung zwischen einem reichen Arztsohn und einem todkranken 15jährigen. Den „Bewegungen“ dieses „bescheuerten Herzens“ konnte ich in diesem Jahr reichlich nachspüren. Vieles ging...

LEBENSNAH kontaktieren

LEBENSNAH besuchen

 

LEBENSNAH abonnieren

Newsletter bestellen